Prozesse gestalten praktisch: Teams leiten und begleiten I

Den Teamentwicklungsprozess gestalten

In Kürze

von der Organisations-/Teamaufstellung über die Stärkenanalyse des Teams bis zur Teampotenzialanalyse

Im Ausbildungsmodul “Teams leiten und begleiten I.” geht es vor allem um die Gestaltung von Veränderungsprozessen. Das Zusammenspiel von Veränderugnen und Teamentwicklung ist ein Fokus im „Wir“-Teil, Motivation ein Schwerpunkt im „Ich“-Teil. Wir richten unseren Blick auf Organisation, Team und Mensch. Wir lehren die Planung von Teamentwicklungsmaßnahmen, Auftragsklärung, Standortanalyse und Teampotenzialanalyse. Sie vertiefen Ihr Wissen über Teamentwicklung und erhalten Handwerkszeug für erste wirksame Interventionen im Teamcoaching und/oder der Teamentwicklung. Sie sind nach diesem Modul auch in der Lage eine einfache Organisationsaufstellungen selbst durchzuführen und methodische Formate wie kollegiale Beratung und Fish Bowl zu nutzen.

Hier geht es zur Beschreibung des Gesamtkonzepts von TeamworksPLUS.

Motive und Stärken

Auf der ICH-Ebene beschäftigen wir uns mit Motiven als Basis für die Entfaltung von Leistung (Wollen) sowie den Stärken und der Stärkenentwicklung (Können). Wesentlich ist eine Teampotenzialdiagnose, deren Durchführung Sie ebenfalls erlernen. Dazu erhalten Sie direkt einsetzbare Tools und Werkzeuge, etwa einen Motivfragebogen und den StärkenNavigator, eine Eigenentwicklung von Svenja Hofert. Gleich, ob Sie als externer oder interner Mitarbeiter agieren, erhalten Sie hier die richtigen Werkzeuge.

Ziele und Planung Teamentwicklungsprozess

Wir beginnen auf der WIR-Ebene beim Thema Change Management und der Einbettung von Teammaßnahmen in den organisationalen Kontext. Wir planen einen Teamentwicklungsprozess und geben Methoden für die klare und eindeutige Auftrags- und Zielklärung – gleich, ob Sie als Führungskraft oder externer Teamentwickler agieren. Sie erfahren wie der Teamgestalter als Change Agent wirkt und wirksam von der Standortanalyse zu den definierten Zielen begleitet. Da Standortanalyse für Sie jetzt sehr wichtig ist, lernen Sie Methoden dazu kennen, etwa eine Organisationsaufstellung.

In PRAXIS konzipieren wir einen Workshop und erhalten unmittelbares Feedback.

Auch hierzu liegen zahlreiche nützliche Hilfen in Ihrer Toolbox, darunter ein komplettes Konzept für einen Kickoff-Workshop sowie eine Teampotenzialanalyse.

  • Hier geht es zur Beschreibung des Gesamtkonzepts von TeamworksPLUS.
  • Hier erhalten Sie eine komprimierte Beschreibung aller Ausbildungsmodule als PDF.
  • Hier finden Sie sämtliche aktuellen Termine für unsere Teamentwicklungs-Ausbildung.

Ihr Mehrwert

Sie erhalten das Handwerkszeug, um die erste Phase einer Teamgestaltung zu begleiten. Sie arbeiten im ICH und WIR und bringen beides zusammen. Dabei schlagen Sie wie in allen Modulen immer wieder den Bogen zu Ihrer aktuellen Teamsituation oder Ihren Praxisfällen.


Was nehmen Sie mit?

ICH: Motive als stabiler Antrieb des Wollens
ICH: Entwicklungsziele definieren
ICH: Kompetenzen und Stärken, Identifikation von und Umgang mit Verschiedenheit
WIR: Erarbeiten von Teamentwicklungsmaßnahmen: Von der Auftragsklärung, zur Konzeption, Prozessbegleitung bis hin zur Auswertung
PRAXIS: Fallbeispiele, Ausarbeitung einer Maßnahme

Typ

Ausbildung

Dauer

3,0 Tage

Interesse? Schreiben Sie uns!

Termine ansehen