Stimmen zu unserer Ausbildung TeamworksPLUS

aus den offenen Kursen 1 und 2

Für mich als langjährige Beraterin, Trainerin und Coach brachte die Weiterbildung neben einer neuen Sichtweise  auf die Bewältigung der steigenden Komplexität und des steigenden Tempos in den Organisationen, eine Fülle neuer und effizienter Tools. Durch das Praxisteam-Konzept konnte ich mich von deren hoher Wirksamkeit direkt in der Anwendung überzeugen.

Jutta Binias-Hildesheim, Binias Beratung (Gruppe 2)

Als Coach war ich bisher schon ziemlich fit in 1:1-Settings mit Kunden. Immer öfter habe ich aber gedacht, dass es noch nachhaltiger wäre, nicht nur einzelne Personen, sondern auch ihr Umfeld unterstützen zu können. Mit anderen Worten: Das gesamte Team. Dazu fehlte mir bisher Wissen, Handwerkszeug und Erfahrung. Als TeamworksPLUS Ende 2015 in die erste Runde ging und ich vorher das Konzept und die Inhalte sah, war mir sofort klar: Das ist genau DAS, was ich benötige. Fundiertes Wissen gepaart mit praktischen Vorgehensweisen und das Ganze nicht nur theoretisch im Seminarraum, sondern vor allem auch im Ausprobieren und Erproben mit einem richtigen Team. Mein Wissensgewinn während der 9-monatigen Weiterbildung war enorm, es gab reichlich gute Tipps und Hinweise für die Praxis, ich konnte mich ausprobieren und reflektieren – TeamworksPLUS war ein echter Gewinn für mich. Ich freue mich darauf, als zertifizierte Teamgestalterin nun meinen praktischen Erfahrungsschatz auszubauen. Danke Svenja und Thorsten für Eure wertvolle Weiterbildung!

Iris Beckmann, Coachita (Gruppe 1)

„Die Ausbildung hatte für mich einen konsequenten roten Faden, an dem ich mich Schritt für Schritt entwickeln konnte. Ich hatte in jedem Modul die Möglichkeit meine Praxisfälle aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und konkrete Lösungen zu finden. Sämtliche Trainer beherrschten ihr Thema absolut souverän, hier wurde von Teamworks eine sehr bewusste Auswahl getroffen.“

Britta Blömke, Geschäftsleitung Fastleansmart GmbH (Gruppe 2)

Eine “systemisch-analytische“ Sicht auf ein Team anzuwenden und diese so zu vertiefen, dass es in Folge möglich ist, als Teamgestalter das Team und/oder einzelne Teammitglieder, durch passende Konzepte in Bewegung zu bringen, ist eine (reizvolle) Herausforderung. (…) Der Dreiklang war fabelhaft, besonders durch die Nähe zur Praxis und dem offenen Austausch in der Gruppe.

Anke Eichner, Leitung Arbeitsbereich Kindertagesstätten bei Stadtteilzentrum Steglitz e.V. (Gruppe 1)

„Vom ich zum Dir und Wir… das rat‘ ich Dir! Oder: wie man als Teamgestalter auf das richtige Team setzt! Eine modulare Weiterbildung, die mit viel Praxisbezug den Bogen vom Ich, zum Wir und Team schlägt! Für mich als Personalleiterin in einem Produktionsbetrieb von unschlagbarem Nutzen. Und als freiberuflicher Coach eine klasse Ergänzung meines Portfolios!“

Annette Gerlach, Personalleiterin (Gruppe 2)

Die Ausbildung war ein wichtiger Schritt für meine persönliche Entwicklung als Führungskraft, die methodischen Grundlagen sind immer wieder konkreten praktischen Hilfestellungen verbunden worden. Hierdurch konnte ich die Inhalte super in meinen Arbeitsalltag integrieren.

Daniel Lörcher, Abteilungsleiter Fanbetreuung Borussia Dortmund (Gruppe 2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*