Agiler führen

Nehmen Sie konkrete Ideen und sofort einsetzbare Tools mit nach Hause

In Kürze

Agiler führen: So geht es in der Praxis

Agilität verstehen, erfahren und strategisch umsetzen

Neue Termine für 2018!

Agile Führung – wie geht das in der Praxis? Dieses Seminar beantwortet diese Frage, zugeschnitten auf Ihre individuelle Situation als Führungskraft, Unternehmer, Personalveratwortlicher oder Berater. Sie lernen, welche agilen Methoden für Sie passen und wie Sie das, was bisher gut funktioniert sinnvoll durch neue Ansätze ergänzen können. Dafür bekommen Sie zahlreiche Impulse für Ihre Arbeit und praktische Hilfen und Methoden an die Hand, etwa Strategie-Tools und Fragebögen.
Innerhalb des zweitägigen Seminars lernen Sie Grundzüge agilen Arbeitens anhand von Spielen kennen und erarbeiten Ihre individuelle Strategie anschließend mit Lego Serious Play. Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, Berater für Personalentwicklung und/oder Organisationsberater, Unternehmer sowie Personalverantwortliche, die agile Methoden in ihre Praxis integrieren wollten. Am ersten Tag erhalten Sie eine Einführung in das agile Mindset mit einem konkreten von Svenja Hofert entwickelten Modell und ermitteln den Reifegrad von Teams. Am zweiten Tag erhalten Sie weitere praktische agile Impulse für ihr agiles Handeln.
Das Seminar wird am von Svenja Hofert persönlich durchgeführt (“Agiler führen”, Springer Verlag, 2. Auflage 2017).

Agilität ist im Verständnis von Svenja Hofert 1. Philosophie, 2. Ansatz zur Unternehmenssteuerung, 3. eine Personalführung mit Fokus auf die Förderung von Selbstorganisation. Agile Frameworks wie Scrum und Kanban sind dem letzten Punkt zuzuordnen. Im Seminar stehen Punkt 1 und 2 im Vordergrund. Das Seminar verkauft Agilität nicht als neues Wundermittel, das jeder gleich voll austrinken muss. Vielmehr liegt der Fokus darauf, den Ansatz individuell auf die eigene Situation herunterzubrechen und für die Praxis fruchtbar zu machen.

Inhalte der zwei Tage „Agiler Führen“

  • Agilität im Projektmanagement versus Agilität als Philosophie, in Management (Unternehmensführung) und Führung (Personalführung)
  • Agiles Mindset und Haltung
  • Führungsrichtungen: von oben, von unten, aus der Mitte (Selbstführung), von der Seite (lateral)
  • Zusammenhang Reifegrad Unternehmen/Team/Individuum und Agilität
  • Agilität als Work in progress und ihr Zusammenspiel mit Metakommunikation und „Learning Company“
  • Zentrale Ideen von agilem Führen: Selbstorganisation, Rollenkonzepte, Iteration, Reflexion, Visualisierung, Transparenz, flexible Ziele
  • Agile Werte umsetzen durch Transfer in Prinzipien und Maßnahmen
  • Integration von Agilität ins Team
  • Was passt zu uns bzw. den von mir beratenen Unternehmen? Agile Maßnahmen je nach Reifegrad und Bereich auswählen (z.B. Finance, Marketing, Vertrieb)

Lernziele von „Agiler Führen“

  • Grundzüge agilen Arbeitens und agiler Führung mit agilen Spielen erlebbar machen
  • Ein Framework zu bieten, anhand dessen jeder Teilnehmer den Reifegrad auf der Ebene Organisation, Team und Individuum einschätzen und darauf basierend agile Maßnahmen ableiten kann
  • Agilität als Sowohl-als-Auch-Ansatz begreiflich und fassbar machen
  • Erkennen, welche Führungsrichtung (von oben, lateral, von unten, Selbstführung) individuell verstärkt werden sollte
  • „Agile“ Mindsets anhand des Modells von Svenja Hofert erkennbar und fassbar machen
  • Von Best Practice zu lernen (Konzern, Mittelstand, Behörde etc.)
  • Beispielhaft mit Lego eine Strategie für künftige Agilität auf Organisations-, Abteilungs- oder Teamebene zu entwickeln und dabei en passent Standup, Retrospektive und Arbeitsprozessvisualisierung zu üben.

Das Seminar wird in der Einführungsphase bis 2018  von der Erfolgsautorin Svenja Hofert persönlich durchgeführt (Autorin von „Agiler führen“, SpringerGabler Verlag 2016). Die Frameworks sind von Teamworks entwickelt und nur Teilnehmern unserer Ausbildung sowie assoziierten Trainern zugänglich.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, Berater für Personalentwicklung und/oder Organisationsberater, Unternehmer sowie Personalverantwortliche, die agile Ideen und Methoden kennenlernen und in ihre Praxis integrieren wollten. Es ist auch ideal für Berater und Teamentwickler, die ihr Portfolio erweitern möchten.

Details „Agiler Führen“

Agilität lässt sich nicht einführen wie Microsoft Office, es braucht das Verständnis von Work-in-Progress. „Jedes Unternehmen hat bereits einen gewissen Grad Agilität“, sagt Svenja Hofert. „Es gilt diesen zu erfassen und darauf basierend mit Neuem zu experimentieren, um Agilität angemessen zu verstärken.“ Der erste Schritt dazu ist die Einführung von Metakommunikation einschließlich der Kommunikation des organisationalen (oder auf das Team bezogenen) Lernprozesses sowie das Bewusstmachen von notwendig auftretenden Paradoxien (einerseits-andrerseits, beispielsweise Zielerreichung UND Zieloffenheit). Der zweite Schritt ist die Auswahl passender Instrumente, Vorgehensweisen und Maßnahmen, die im Gedanken des work-in-progress immer wieder angepasst und optimiert werden sollten.

Für diese bewährte Herangehensweise, die auch in traditionelleren Umfeldern funktioniert, bekommen Sie „Frameworks“ (Rahmen für eine Best-Practise-Vorgehensweise) in die Hand, die Ihnen bei einer systematischen Umsetzung  helfen: Zunächst bestimmen Sie die Reifegrad Ihres Unternehmens, Ihrer Führungskräfte, der Teams und Mitarbeiter. Das macht es Ihnen möglich, zu erkennen, welche Führungsrichtung Sie verstärken sollten. So können Sie auch agile Maßnahmen darauf abstimmen, um zu fordern, aber nicht zu überfordern.  Diese Maßnahmen sind kontextbezogen und individuell. Für die eine Firma kann es Sinn machen, Mitarbeiter als Coachs auszubilden und laterale Führung zu verstärken, für die andere ist eine „Arena“ für Projektaufgaben passender. Lösungen können also in vielfältigen Ansätzen liegen, die wir gemeinsam einkreisen wollen. Bisweilen geht es auch noch gar nicht um Agilität, sondern vielmehr darum, die Basis für mehr „Bewegung“ zu legen – etwa in dem man Teams überhaupt erst funktional macht. Ebenso gibt es Fälle, in denen sogar weniger Agilität angesagt ist, etwa weil man sich in zu zu viel Basisdemokratie verzettelt hat. Für alle das erhalten Sie Diagnosetools und konkrete Tipps.

Sie lernen Agilität als Sowohl-als-auch-Ansatz kennen, der den Fokus auf die Stärkung von Selbstverantwortung im Team legt und keine radikalen Umbrüche verlangt, sondern Experimentierfreude und die Lust daran, bisherige Überzeugungen in Frage zu stellen und neu zu denken. Innerhalb des zweitägigen Seminars erarbeiten Sie eine persönliche Agile-Führung-Strategie mit Lego Serious Play®. Diese Übung zeigt nebenbei auch, wie Kreativität im Team entsteht und bettet das Spielerische ein in ein agiles Framework als Standup, Retrospektive, Visualisierung des Workflows und Rollen.

Agile Führung, agiles Führen, ist zu verstehen als Teilbereich des Agilen Managements. Im Mittelpunkt steht die Förderung von Selbstorganisation von Teams. Ein ganz wesentliches Element dabei sind agile Werte, Prinzipien und Artefakte. Der Grad der Agilität muss sich dabei an der Reife des Unternehmens, der Führung und Mitarbeitern orientieren.

Disclaimer: Das Seminar versteht Agiles Führen nicht als neues Wundermittel, das jeder gleich voll austrinken muss. Vielmehr liegt der Fokus darauf, den Ansatz individuell auf die eigene Situation herunterzubrechen und für die Praxis des Unternehmens oder der Kunden fruchtbar zu machen. Es geht auch NICHT um Projektmanagementmethoden wie Scrum oder Kanban, sondern um dem übergeordnete Ansätze und Gedanken.

Hier finden Sie einen Nachbericht zu unserem letzten Workshop.

Das folgende Video zeigt Eindrücke von Agiler Führen im Mai 2017. Teilnehmer zu 50% Angestellt und zu 50% Trainer/Berater.

 

Anmeldung direkt hier oder Mail an info@teamworksgmbh.de.

Offene Termine 2017 (inhouse auf Nachfrage)


Termin Ort Kosten Normal/Frühbucher Status
05./06.09.2017

Agile Führung/agiler Führen

Hotel Barcelo 1.399,– /1.199,– zzgl. Mwst. bis 30.6.2016, inkl. Verpflegung und Material  durch-geführt
07./08.12.2017

Agile Führung/agiler Führen

Hotel Barcelo, Hamburg, Ferdinandstr. 1.399,– /1.199,– zzgl. Mwst. bis 30.8.2017, inkl. Verpflegung und Material  aus-gebucht
05./06.04.2018

Agile Führung/agiler Führen

Hotel Barcelo, Hamburg, Ferdinandstr. 1.399,– /1.199,– zzgl. Mwst. bis 30.1.2018, inkl. Verpflegung und Material Buchen
07./08.06.2018

Agile Führung/agiler Führen

Hotel Barcelo, Hamburg, Ferdinandstr.  1.399,– /1.199,– zzgl. Mwst. bis 30.3.2018, inkl. Verpflegung und Material  Buchen
08./09.11.2018

Agile Führung/agiler Führen

Hotel Barcelo, Hamburg, Ferdinandstr.  1.399,– /1.199,– zzgl. Mwst. bis 30.3.2018, inkl. Verpflegung und Material   Buchen

 


Ihr Mehrwert

Sie erarbeiten die Strategie für Ihre agile Führung bzw. als Berater einen Ansatz, um Ihre Kunden an die agile Führung heranzuführen. Sie bekommen Impulse, um passende Methoden und Maßnahmen für sich auszuwählen und in der eigenen Arbeit zu nutzen. Der individuelle Umsetzungs- und Praxisbezug steht im Vordergrund. Ziel ist die Erarbeitung einer agilen Strategie mit Lego.


Was nehmen Sie mit?

Sie lernen die Grundprinzipien agilen Managements und agiler Führung kennen
Sie erfahren, wie Sie Ihre Führung agiler gestalten können
Sie verstehen, wie Sie einen Werte- und Kulturwandel durchführen
Sie erkennen, welcher Grad an Agilität für Ihr Team passend ist
Sie lernen konkrete agile Maßnahmen selbst durchzuführen (Entscheidungstechniken, Standup, agile Spiele etc.)
Sie bauen eine agile Strategie mit Lego Serious Play®

Typ

Seminar

Dauer

2,0 Tage

Interesse? Schreiben Sie uns!