Information: Corona/Covid-19 und unsere Seminare

Stand 30.3.2020, 16.00 Uhr

Liebe Kundinnen, liebe Kunden, liebe Interessentinnen, liebe Interessenten,

die Ereignisse überschlagen sich. Am 15.3. erließ der Senat der Stadt Hamburg ein umfassendes Versammlungsverbot, das auch Workshops und Seminare umfasst, die in unterschiedlichen Städten stattfinden und somit auch unterschiedlichen landesrechtlichen Regelungen unterliegen. Am 17.3 veröffentlichte die Bundesregierung Leitlinien für die Bundesländer. Bayern rief kurz darauf den Katastrophenfall aus. Stand jetzt gibt es seit 22.3. eine bundesweite Kontaktsperre, wobei einzelne Länder eigene Linien fahren können. Infos aus erster Hand erfahren Sie auf der Seite der Bundesregierung.

Stand jetzt, ist es das Ziel, die Kurve so zu verflachen, dass sich die Infektionszahl nur noch alle 10 Tage verdoppelt. Derzeit sind wir bei etwa 4,5-5 Tagen. Prognosen, wenn wir Sie wieder persönlich in unseren Workshops begrüßen können, sind derzeit kaum möglich. Wie eine geplante Lockerung der Maßnahmen aussehen wird, wissen wir nicht.

Deshalb führen wir alle geplanten Seminare solange online durch, wie wir das müssen. Für die Seminare Ende April (Teamcoaching kompakt) und Mai (u.a. Kulturwandel) entwickeln wir parallele Szenarien. So sorgen wir für Räumlichkeiten, die den zwei Meter Abstand gewährleisten und arbeiten an der Ausstattung mit Gesichtsmasken. Es ist ein zumindest wahrscheinliches Szenario, dass die Lockerung der Maßnahmen mit solchen Auflagen einhergeht.

Einige der Angebote werden dann in Zukunft parallel als digitales Online-Seminar und im klassischen Workshop-Format verfügbar sein.

Die Digitalisierung von Online-Workshops klappt sehr gut, einen Erfahrungsbericht nach den ersten drei Tagen remote lesen Sie hier. Es folgten weitere fünf Tage mit „Agiles Mindset und Coaching“ sowie „Agiler Führen“, mit sehr gutem Feedback. Vor allem auch die Coachingformate funktionieren online durch die Möglichkeit der Kleingruppenarbeit sehr gut.

Hier zum derzeitigen Stand der Corona-Einschränkungen in den Städten, in denen in der kritischen Zeit Veranstaltungen stattfinden:

  • Hamburg: Zum derzeitigen Stand finden unsere nach dem in Hamburg geplanten Veranstaltungen nach dem 30.4. 2020 ganz normal statt. Zu diesem Zeitpunkt läuft die Verfügung des Senats vom 15.2.2020 (hier) aus.
  • Berlin: In Berlin ist bis 19.4. eine Versammlung über 50 Personen untersagt, die uns aktuell nicht betreffen würde, doch gehen wir von zeitnaher Anpassung aus (hier).
  • Köln: In Köln gilt das Versammlungsverbot bis zum 19.4. (hier).

Wir müssen und wollen unseren Beitrag leisten, um die Kurve der Infektionen zu verflachen, um ältere und gesundheitlich vorbelastete, uns alle Menschen zu schützen. Die meisten Experten prognostizieren derzeit höchstwahrscheinlich unterschiedliche regionalen Maßnahmen. Es gibt also eine dynamische Lage.

Unsere MitarbeiterInnen sind seit 16.3. im Home Office. Einmal täglich besprechen wir über Zoom die aktuellen Entwicklungen. Sie erhalten so auch die Informationen, die sie benötigen, um mit Kundenanfragen umzugehen.

Wir haben entschieden, unsere Strategie jederzeit den Entwicklungen anzupassen.

Workshops finden vorläufig Online statt

Solange eine Bildungsveranstaltung am jeweiligen Ort untersagt, diese aber bereits terminiert ist, findet diese Online statt.

Eine Ausnahme gibt es: Den Start von TeamworksPLUS Gruppe 9 haben wir von April auf Juni verschoben, wir starten also mit dem 2. Modul und hängen ein weiteres an (Termine). Wir denken, dass bei einer Ausbildung mindestens das Kennenlernmodul persönlich stattfinden sollte.

Dafür haben wir unsere Möglichkeiten erheblich erweitert und bieten ein ausgereiftes und durchdachtes sowohl technologisches als auch didaktisches Konzept. Der neue interne Login-Bereich des Teamworks-Campus bietet beispielsweise ab sofort die Möglichkeit, Seminarunterlagen vorab online abzurufen und downzuloaden. Wir bieten die Möglichkeit zu fachlichen Impulsen mit den gebuchten Trainern, Plenumsteilnahme, Kleingruppenarbeit, Online-Coaching und allem, was derzeit möglich und sinnvoll ist.

Die aktuelle Lage bringt uns dazu, schneller jene Lösungen auf den Weg zu bringen, die wir ohnehin bereits im Fokus und mit unserem Online-Campus begonnen hatten.

So arbeiten wir mit Hochdruck an digitalen Produkten, die Sie ab jetzt auf dieser Seite finden. Weiterhin wird es mehr und mehr hybride Produkte geben, also Formate, die sich sowohl vor Ort als auch virtuell durchführen lassen.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und freuen uns, Sie in unseren Seminaren zu begrüßen – aktuell online und bald wieder persönlich.

Teamorientierte Grüße

Svenja Hofert, Thorsten Visbal und das Teamworks-Team

Lesetipps zur Situation der Pandemie

Es sind sehr viele unterschiedliche, widersprüchliche und auch falsche Informationen im Netz zu finden. Deshalb empfehlen wir an dieser Stelle jene Seiten und Informationen, die wir für seriös halten.

Grundinformationen

  • Bundesregierung Infos zu Corona, hier
  • Studie des Epidemiologen Neil Ferguson zur Entwicklung des Virus, hier
  • Neues Dashboard zu offiziellen Meldezeiten des RKI, um aktualisierte Zahlen abzurufen
  • Johns Hopkins Corona-Virus-Ressource. John Hopkins ist eine amerikanische Top-Uni im Medizinbereich und bezieht Zahlen zu Corona aus unterschiedlichen Quellen, hier
  • Der Instagramm-Account der ARD liefert erstaunlich gute Informationen zur Coronakrise.
  • Coronavirus Update Podcast des NDR mit Christian Drosten (hier)
  • Coronavirus Kompass Podcast des MDR mit Alexander Kekulé (hier)

Wir sind der Meinung, dass jede Informationsverkürzung in den Medien das Risiko birgt, aus dem Zusammenhang gerissen zu werden, weshalb wir Primär- und keine Sekundärquellen empfehlen.

Bitte unterscheiden Sie beim Umgang mit Experteninformationen auch, aus welcher Brille sie auf ein Thema schauen. Virologen etwa haben ein Medizinstudium und eine Facharztausbildung, Epidemiologen können auch ein anderes Grundstudium haben, etwa Mathematik. Die Blickwinkel sind sehr unterschiedlich. Wir sind überzeugt, dass verschiedene Blickwinkel wichtig sind. So verstehen wir auch agiles Arbeiten.

Ausgewogene oder aus unserer Sicht bemerkenswerte Interviews und Artikel

  • Wege aus dem Lockdown, Alexanders Kekulé in der ZEIT (hier)
  • Interview mit dem Ökonomen Südekum und dem Virologen Kekulé in der NZZ (hier)
  • Matthias Döpfner, Ich habe Zweifel, hier.
  • Matthias Horx, Die Welt nach Corona, hier
  • Wir haben neue Symptome entdeckt, FAZ-Interview mit dem Virologen Hendrick Streeck, hier
  • Sascha Lobo: Wider der Vernunftpanik. Dieser Artikel ist nicht unumstritten, wir finden ihn lesenswert, hier