Referenzen TeamworksPLUS

Hier veröffentlichen wir einige Stimmen zu TeamworksPLUS.

Untere TeilnehmerInnen kommen aus den unterschiedlichsten Kontexten und Firmen wie Congstar, Allianz, Bertelsmann Stiftung, Bertelsmann Arvato, Aareal Bank, Barclays, Borrussia Dortmund oder Johnson & Johnson, um nur einige Namen zu nennen.

Im April 2020 starten wir mit der seit Januar ausgebuchten Gruppe 9, im November 2020 sind noch wenige Plätze frei.

einige ausgewählte Stimmen:

Timo Schmöcker, Scrum Master, Intersoft AG, Hamburg, Gruppe 7
„Auf diesem Wege kann ich aber nochmal eine großes Dankeschön an alle Beteiligten loswerden. Ihr habt da echt ein tolles Programm und man lernt sehr sehr viel mit super netten, echten und kompetenten Menschen. Auch wenn ich zum Sarkasmus neige… das ist wirklich ernst gemeint. Daaaaaaaaaaaanke.“

Anja Kuhr, Architektin, Hochbauamt Erding, Bayern, Gruppe 7
„…was ich beschreiben kann ist das, was mich an Eurer Ausbildung gereizt hat: nämlich mir neue Räume zu erschliessen, nicht nur den umgebenden und gebauten Raum, wie bisher als Architektin, sondern als Teamgestalterin auch den immateriellen Raum zwischen Menschen öffnen zu können, Raum zu schaffen, in dem Menschen ihr Miteinander lebendig gestalten können. Euch danke ich dafür, dass Ihr mir diese Türen geöffnet habt!“

Thomas Lehmann, Leiter Service bei der congstar GmbH, Gruppe 4
„Die Ausbildung TeamworksPlus zum Teamgestalter war für mich ein Glücksgriff und die Versprechen des Konzepts wurden 100%ig eingehalten. Der systemische Ansatz hat mir sehr geholfen, mein eigenes Führungsverhalten zu reflektieren und zu aktualisieren (Ich-Ebene), sowie mehr Wissen über erfolgreiche Teamarbeit zu erhalten (Wir-Ebene). Der Wissentransfer in die Praxis wird während der Seminartage durch viele praktische Übungen zur Ich- und Wir-Ebene untermauert.
Besonders gut gefällt mir die kritische Auseinandersetzung von Thorsten Visbal und Svenja Hofert mit dem Thema Agilität. Beide sind spürbar Promotoren des agilen Mindsets und agiler Methoden, ohne aber Agilität als alleiniges Allheilsmittel anzupreisen. Eine wohltuende Seltenheit bei diesem Trendthema. Die Zusammenarbeit in unserem Team hat sich seit der Anwendung des Teamgestalterwissens deutlich verbessert. Zusätzlich arbeiten wir bei der congstar mit Thorsten Visbal bei Teamentwicklungsmaßnahmen und der Vermittlung von Coachingkompetenzen erfolgreich weiter zusammen.“

Dr. Friedemann Schutz, COO Ableton AG, Berlin, Gruppe 3 TeamworksPLUS sowie mit Ableton-Beratungs- und Coachingkunde
„Als Coach war ich bisher schon ziemlich fit in 1:1-Settings mit Kunden. Immer öfter habe ich aber gedacht, dass es noch nachhaltiger wäre, nicht nur einzelne Personen, sondern auch ihr Umfeld unterstützen zu können. Mit anderen Worten: Das gesamte Team. Dazu fehlte mir bisher Wissen, Handwerkszeug und Erfahrung. Als TeamworksPLUS Ende 2015 in die vierte Runde ging und ich vorher das Konzept und die Inhalte sah, war mir sofort klar: Das ist genau DAS, was ich benötige. Fundiertes Wissen gepaart mit praktischen Vorgehensweisen und das Ganze nicht nur theoretisch im Seminarraum, sondern vor allem auch im Ausprobieren und Erproben mit einem richtigen Team. Mein Wissensgewinn während der 9-monatigen Weiterbildung war enorm, es gab reichlich gute Tipps und Hinweise für die Praxis, ich konnte mich ausprobieren und reflektieren – TeamworksPLUS war ein echter Gewinn für mich. Ich freue mich darauf, als zertifizierter Teamgestalter nun meinen praktischen Erfahrungsschatz auszubauen. Danke Svenja und Thorsten für Eure wertvolle Weiterbildung!“

Britta Blömke, Geschäftsleitung Fastleansmart GmbH, Schleswig-Holstein, Gruppe 3
„Eine “systemisch-integrative“ Sicht auf ein Team anzuwenden und diese so zu vertiefen, dass es in Folge möglich ist, als Teamgestalter das Team und/oder einzelne Teammitglieder, durch passende Konzepte in Bewegung zu bringen, ist eine (reizvolle) Herausforderung. (…) Der Dreiklang war fabelhaft, besonders durch die Nähe zur Praxis und dem offenen Austausch in der Gruppe.“

Annette Gerlach, Personalleiterin, NRW, Gruppe 3
„Die Ausbildung war ein wichtiger Schritt für meine persönliche Entwicklung als Führungskraft, die methodischen Grundlagen sind immer wieder konkreten praktischen Hilfestellungen verbunden worden. Hierdurch konnte ich die Inhalte super in meinen Arbeitsalltag integrieren.“

Christine Meisner, Coaching für Mensch und Marke, Niedersachen, Gruppe 3
„Die TeamworksPLUS-Ausbildung war für mich eine Reise, die mich tief in die Welt der Team- und Organisationsentwicklung eintauchen ließ, mit einer gelungenen Mischung aus Theorie und Praxis. Ich habe viel über Modelle und Methoden auf Ich- und Wir-Ebene gelernt. Gleichzeitig gab es immer einen Praxisbezug und ich konnte das Gelernte direkt in meinen Praxisteams anwenden und während der Ausbildung reflektieren, diskutieren und aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Der wertvolle Austausch mit den Trainern und der gesamten Gruppe hat die gesamte Weiterbildung „rund gemacht“. Am Reiseziel angekommen bin ich nicht nur Teamgestalter mit einem umfangreichen Handwerkskoffer für die Teamentwicklung, ich habe mich auch persönlich ein großes Stück weiterentwickelt.“

Iris Beckmann, Coachita, Bielefeld, Gruppe 2
„Die Ausbildung hatte für mich einen konsequenten roten Faden, an dem ich mich Schritt für Schritt entwickeln konnte. Ich hatte in jedem Modul die Möglichkeit meine Praxisfälle aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und konkrete Lösungen zu finden. Sämtliche Trainer beherrschten ihr Thema absolut souverän, hier wurde von Teamworks eine sehr bewusste Auswahl getroffen.“

Anke Eichner, Leitung Arbeitsbereich Kindertagesstätten, Stadtteilzentrum Steglitz e.V., Berlin, Gruppe 1
„Vom ich zum Dir und Wir… das rat‘ ich Dir! Oder: wie man als Teamgestalter auf das richtige Team setzt! Eine modulare Weiterbildung, die mit viel Praxisbezug den Bogen vom Ich, zum Wir und Team schlägt! Für mich als Personalleiterin in einem Produktionsbetrieb von unschlagbarem Nutzen. Und als freiberuflicher Coach eine klasse Ergänzung meines Portfolios!“