Die Krü­mel­mons­ter­stu­die — und war­um es hier nicht um Macht geht

Die Coo­kie Mons­ter Stu­dy oder: Wie wir Stu­di­en pas­send machen

Man­che Stu­di­en machen welt­weit Kar­rie­re: Sie lan­den in vie­len Medi­en, wer­den unge­le­sen zitiert und fin­den Ein­gang in Vor­trä­ge von Spea­k­ern. Sie ver­brei­ten sie sich oft nicht auf­grund ihrer wis­sen­schaft­li­chen Qua­li­tät, son­dern weil sie ein Ste­reo­typ unter­strei­chen. Ein Bei­spiel ist die Krü­mel­mons­ter­stu­die, auch Coo­kie Mons­ter genannt. Angeb­lich sag­te sie aus, dass Macht hem­mungs­los und unhöf­lich macht: Wer Macht hat nimmt den letz­ten Keks. Doch die Stu­die wird seit über 20 Jah­ren immer wie­der falsch zitiert. In Wahr­heit geht es um Frau­en an der Macht.

Wir neh­men uns bei Team­works immer mal wie­der bekann­te Stu­di­en vor und beleuch­ten sie kri­tisch wie etwa unser Bei­trag von “Mil­gram bis obbers Cave: 5 klas­si­sche Expe­ri­men­te und was sie heu­te wert sind” zeigt.. Die­ses Mal ist die soge­nann­te Keks­mons­ter­stu­die dran. Sie stammt ursprüng­lich aus dem Jahr 1998, wur­de aber erst­mal 2003 ver­öf­fent­licht. Pro­fes­sor Dach­er Kelt­ner von der Ber­ke­ley Uni­ver­si­tät erlang­te damit media­len Ruhm als füh­ren­den For­scher in der Sozi­al­psy­cho­lo­gie. Komisch, dass Keks­mons­ter in sei­nem Wiki­­pe­­dia-Ein­­trag nicht erwähnt sind. Oder etwa nicht?

Wor­um geht es in der Studie?

Wer nimmt den letz­ten Keks? Und krü­melt dann auch noch unbe­schwert und rück­sichts­los vor sich hin? Die Stu­die von Dach­er Kelt­ner sowie ande­ren For­schern (2003) nahm für sich in Anspruch, die Aus­wir­kun­gen von Macht auf die­je­ni­gen zu unter­su­chen, die sie innehaben.

Das Expe­ri­ment ging so:

In stu­den­ti­schen Grup­pen von drei Per­so­nen wur­de eine die­ser Per­so­nen zufäl­lig zum Lei­ter ernannt. Die Grup­pen beka­men Plätz­chen, wobei stets ein Keks auf einem Tel­ler übrig blieb, nach­dem jeder Teil­neh­mer ein paar erhal­ten hat­te. Unklar ist die Zahl der Kek­se, die Anga­ben schwan­ken zwi­schen vier und fünf. Die For­scher beob­ach­te­ten nun, dass die “mäch­ti­ge­ren” Per­so­nen — die zum Grup­pen­lei­ter ernann­ten also — mit grö­ße­rer Wahr­schein­lich­keit das letz­te Plätz­chen nah­men. Angeb­lich zeig­ten sie wei­te­re Ver­hal­tens­wei­sen, die auf einen ver­stärk­ten Aus­druck von Macht hin­deu­ten, wie zum Bei­spiel eine selbst­be­wuss­te­re Kör­per­hal­tung und lau­te­res Sprechen.

Die Stu­die erschien erst­mals 2003 in Psy­cho­lo­gi­cal Review. Doch die ursprüng­li­chen Daten und Metho­den sind schwer zugäng­lich. Ver­schie­de­ne Aspek­te der Stu­die, wie eben die genaue Anzahl der Kek­se und die Kon­sis­tenz der Ergeb­nis­se, wur­den in spä­te­ren Dis­kus­sio­nen unter­schied­lich dar­ge­stellt. Ging es z.B. um vier oder fünf Kek­se? Das wür­de einen ent­schei­den­den, nicht nur mathe­ma­ti­schen Unter­schied machen, wenn es um drei Per­so­nen geht…

Kri­tik an der Krü­mel­mons­ter Studie

In der aka­de­mi­schen Welt hat­te die Stu­die anders als im Main­stream kei­nen gro­ßen Ein­fluss. Laut Goog­le Scho­lar wur­de sie nur 26 Mal zitiert.

Das von ere­me­tier­ten Psy­cho­lo­gie­pro­fes­so­ren betrie­be­ne Por­tal “Intro­duc­tion to the new Sta­tis­tics” inter­pre­tiert das so: Es han­de­le sich um eine ein­fluss­rei­che Erin­ne­rung an eine Stu­die. Die Stu­die selbst sagt etwas ande­res aus, als das, was zitiert wird. Die Web­site der Pro­fes­so­ren zeigt eine Mail des For­schers Dach­er, die aus­sagt, dass die Aus­sa­ge sich auf Frau­en bezog — nicht auf Män­ner. Es waren die Frau­en, die nach der Aus­wahl zur Lei­te­rin selbst­be­wuss­ter zum letz­ten Keks grif­fen. Die dazu gehö­ri­ge Gra­fik zeigt, dass der Effekt nur für das weib­li­che Geschlecht deut­lich ausfiel.

Und nun raten Sie mal, war­um genau das von den Mei­den nicht zitiert wur­de. Faul­heit? Die Unlust, Ori­­gi­nal-Tex­­­te zu lesen? Sen­sa­ti­ons­hei­sche­rei? Alter-wei­­ßer-Mann-Bas­hing? Oder weil der eine vom ande­ren abschreibt?

Wir bei Team­works bemü­hen uns, das nicht zu tun. Fol­ge uns bei Lin­ke­din und abon­nie­re unse­ren Newsletter.

Arti­kel Teilen:

Lea­ve A Com­ment

Maga­­zin-Kate­­go­ri­en

Semi­na­re, Trai­nings & Workshops

Hier fin­den Sie aktuelle  TERMINE

Neue Arti­kel

  • 15. Mai 2024

    Die Krü­mel­mons­ter­stu­die — und war­um es hier nicht um Macht geht

    MEHR

  • 2. Mai 2024

    Hil­fe, mei­ne Leu­te wol­len kei­ne Ver­än­de­rung mehr!

    MEHR

  • 3. April 2024

    Men­ta­le Model­le für Team­ge­stal­te­rin­nen: Schau mal genau­er hin!

    MEHR

Team­works bewegt — News­let­ter abonnieren

Mit dem Absen­den die­ses For­mu­la­res bestä­ti­gen Sie, dass Sie die Daten­schutz­er­klä­rung gele­sen haben und sich der Spei­che­rung Ihrer Daten bewusst sind.

Haben Sie eine Frage?

Wen­den Sie sich ger­ne an uns. Wir freu­en uns sehr dar­auf, Sie ken­nen zu lernen.

Kon­takt aufnehmen

Aktu­el­le The­men, die bewegen.

Sie wol­len uns ken­nen­ler­nen? Erle­ben, wie wir ticken, wer wir sind? Dann laden wir Sie herz­lich ein, unse­re Web­i­na­re zu besu­chen, die zwei Mal im Monat statt­fin­den. Sie dau­ern jeweils 30–60 Minu­ten und beinhal­ten einen span­nen­den Vor­trag zu einem aktu­el­len The­ma und anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on. Ter­mi­ne geben wir aus­schließ­lich über unse­ren News­let­ter bekannt. Schon des­halb lohnt sich das Abo! Aber nicht nur – im News­let­ter erhal­ten Sie erst­klas­si­ge Bei­trä­ge und Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen, zudem neu­es­te Studien.

Jetzt aktu­el­le Web­i­n­ar­ter­mi­ne erfahren!

Was möch­ten Sie tun?

Jetzt anmel­den!

Start der Aus­bil­dung zum Team­ge­stal­ter Grup­pe Nr. 18 und der Online-Ausbildung

Jetzt anmel­den für den Start Prä­senz am 21.11.24 sowie Online am 08.10.2024

Sichern Sie sich jetzt einen Platz für 2024! Wer­den Sie Teamgestalter*in, schaf­fen Sie Ihre Basis für agi­les Coa­ching, Team- bzw. Orga­ni­sa­ti­ons­ge­stal­tung. Die Team­works­PLUS® Aus­bil­dungs­grup­pen star­tet im April und Novem­ber, die Online-Aus­bil­dung im Okto­ber. Wir sind Mona­te vor­her aus­ge­bucht, also sichern Sie sich Ihren Platz jetzt!

Jetzt infor­mie­ren

Exklu­si­ve Events, Vor­trä­ge und Webinare

Nur für Newsletter-Abonnenten

Wir bie­ten unse­rer Com­mu­ni­ty spe­zi­el­le Web­i­na­re und Vor­trä­ge zu aktu­el­len The­men. Dazu laden wir Alum­ni und Aus­bil­dungs­teil­neh­men­de ein. Unser News­let­ter bringt Inter­es­sen­ten Schnup­per­an­ge­bo­te und Ter­mi­ne frei Haus. Unse­re exklu­si­ven Maga­zin-Berich­te, Tipps und Stu­di­en haben einen hohen Aktua­li­täts­be­zug und bekom­men viel Lob.

Zum News­let­ter

Work­shops kennenlernen

Work­shops und Semi­na­re mit dem gewis­sen Etwas

Wir öff­nen den Raum. Bei uns sind Sie immer einen klei­nen Schritt wei­ter. Viel­leicht kön­nen Sie nicht alles anwen­den, aber die Impul­se hal­len nach – und machen auch Sie zum Trendsetter.

Aktu­el­le Termine