Teamstudie: Wie wirksam sind Teamtrainings?

Does Team Training Improve Team Performance? A Meta-Analysis (2009)

In der Studie „Does Team Training Improve Team Performance? A Meta-Analysis, in: Human Factors The Journal of the Human Factors and Ergonomics Society“, untersuchen sieben Autoren, unter anderem Eduardo Salas und Carmon Klein im Januar 2009 vorliegende Teamstudien.

Ihre Arbeit ist eine Meta-Analyse, deren Datenbasis 2.650 Teams und 93 Variablen umfasste. Die untersuchten Teams waren klein (2), mittel (2-5) und groß (mehr als 5). Hackman und Vidmar (1970) hatten eine optimale Anzahl von 4,6 Teammitgliedern ermittelt. Sie trafen den in der Forschung üblichen Unterschied zwischen Teamwork und Taskwork. Teamarbeit betrifft die eigentliche Zusammenarbeit, Taskwork die Aufgaben. Die untersuchten Teams kamen nur zu einem kleinen Teil aus dem Business, die Mehrzahl war aus den Bereichen Forschung, Gesundheitswesen, Militär und Luftfahrt. Ergebnisse wurden eingeteilt in vier Leistungsbereiche: kognitiv, affektiv sowie bezogen auf Prozess und Performance.

Teamtraining verbessert Performance

Die Ergebnisse zeigen positive Beziehungen zwischen Teamtrainingsinterventionen und den einzelnen Ergebnistypen. Moderatoranalysen legen nahe, dass Trainingsinhalte, geringe Teamstabilität und hohe Teamgröße die Wirksamkeit von Interventionen mindern können. Umgekehrt bedeutet das, dass stabile und kleine Teams sowie nicht praktikable Inhalte die Wirkung herabsetzen. Dabei erwies sich eine Kombination aus Taskwork- und Teamworktraining als besonders  hilfreich. Der Gesamttest ergab eine geringe, signifikante Tendenz für das Teamtraining zur Verbesserung der Teamleistung (r = 0,29).

Die Studie kann bei Researchgate herunterladen werden.

Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.