5 Tipps zum Agilen Moderieren

Was unter­schei­det agi­les Mode­rie­ren von all­ge­mei­ner Mode­ra­ti­on? Die­se Fra­ge stel­len sich vie­le, die es gewohnt sind, Mee­tings zu lei­ten, etwa als Pro­jekt­ma­na­ger. Ant­wor­ten gab Clau­dia Tho­net beim Semi­nar „Agi­ler Mode­rie­ren“ in Ber­lin (Ter­mi­ne hier). Agi­le Tech­ni­ken kön­nen Mee­tings sehr viel effek­ti­ver machen – auch die Hal­tung des Mode­ra­tors ist eine andere.

Agi­les Mode­rie­ren — was ist das eigent­lich? Und wo lie­gen die Unter­schie­de zu einer “klas­si­schen” Mode­ra­ti­on. Hier die wich­tigs­ten Tipps:

1. Haltung: Agile Moderation fördert Selbstverantwortung

Die Hal­tung des agi­len Mode­ra­tors ist geprägt vom Gedan­ken, dass die Grup­pe und jedes sei­ner Mit­glie­der für sich selbst ver­ant­wort­lich ist. Sie wirkt also mit und lässt sich nicht ein­fach „beschal­len“. So ist die Grup­pe auch für das Ergeb­nis ver­ant­wort­lich. Die Kunst das agi­len Mode­ra­tors liegt dar­in, genau das zu ver­mit­teln und jeden ein­zu­be­zie­hen. Dazu gehört auch ein Ver­hal­ten auf Augen­hö­he, das sich im Kon­takt mit der Grup­pe zeigt – sowie in der Auf­nah­me und Abfra­ge ihrer Anforderungen.

2. Effektivität: Agile Moderation spart Zeit und Nerven

Ein agi­les Mee­ting ist kür­zer und effek­ti­ver. Es wird nicht im Nebel her­um­ge­sto­chert, son­dern schnell auf den Punkt gekom­men – je nach For­mat. So unter­schei­den sich Daily‑, Planungs‑, Review- und Retro­­spe­k­­ti­­ven-Mee­­ting nicht nur von der Dau­er, son­dern auch durch die Aus­wahl der Tools. Dazu muss ein Mode­ra­tor in der Lage sein, eine Ver­an­stal­tung fokus­siert zu steu­ern. Die Time­box ist dazu eine wich­ti­ge Hil­fe, darf aber auch nicht dog­ma­tisch aus­ge­legt wer­den – nach wie vor haben Stö­run­gen Vor­rang. Wenn der Ele­fant im Raum steht, will er gese­hen werden.

3. Vielfalt: Agile Tools sorgen für mehr Buntheit

Wer öfter im Mee­ting sitzt, liebt Abwechs­lung und Metho­den­viel­falt. Dem agi­len Mode­ra­tor dient ein Fun­dus an unter­schied­li­chen Metho­den, um Mee­tings inter­es­sant gestal­ten zu kön­nen. In ihrem Semi­nar zeig­te Clau­dia selbst, wie das auch in Sachen Mate­ri­al­viel­falt aus­se­hen kann: Von Schwarz­fo­lie über Lego bis zur Fische­kar­te: Bunt sieht es ein­fach bes­ser aus.

4. Rollenkonzept: Jeder macht mit

Eine der wich­tigs­ten agi­len Ele­men­te sind die Rol­len. Auch in der agi­len Mode­ra­ti­on kön­nen Teil­neh­mer Rol­len über­neh­men, idea­ler­wei­se wech­seln­de, denn das stärkt die Ver­hal­tens­viel­falt und hält die Span­nung hoch.

5. Tiefenwirkung: Wer die Retrospektive als Königsdisziplin behandelt, leistet mehr

Retro­spek­ti­ven die­nen der post-ex-Ana­­ly­­se der Zusam­men­ar­beit. Es gilt also eine Meta­per­spek­ti­ve ein­zu­neh­men – und auch ans Ein­ge­mach­te zu gehen. Da ist kaum ver­ständ­lich, war­um die meis­ten Unter­neh­men gera­de hier zurück­hal­tend sind, und auf ech­te Retros ver­zich­ten. Dabei las­sen sich auch Retros enorm viel­sei­tig gestal­ten und mit unter­schied­li­chen The­men­schwer­punk­ten versehen.

Fazit:

Das Semi­nar kam sehr gut an, sowohl bei sehr erfah­re­nen Teil­neh­mern als auch bei Neu­lin­gen. Im Lau­fe der zwei Tage wur­de jedem klar, dass es gar nicht so leicht ist eine Hal­tung ein­zu­neh­men, die die Selbst­ver­ant­wor­tung der Grup­pe stärkt. Und wie immer ist das Feed­back der eige­nen Wir­kung stets beson­ders hilf­reich und wichtig.

Hier ein kur­zes Video mit Clau­dia Thonet:

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

 

Artikel Teilen:

Leave A Comment

Magazin-Kategorien

Seminare, Trainings & Workshops

Hier fin­den Sie aktuelle  TERMINE

Neue Artikel

  • 1. Sep­tem­ber 2021
    mensch und roboter

    Zukunft der Arbeit: Irrtümer und 5 neue Thesen

    MEHR

  • 2. August 2021

    Cliquenbildung Online: Wenn Grüppchen ihr Süppchen kochen

    MEHR

  • 31. Juli 2021

    Studien: Warum agile Coaches oft nichts mit Agilität zu tun haben

    MEHR

Teamworks bewegt — Newsletter abonnieren

Mit dem Absen­den die­ses For­mu­la­res bestä­ti­gen Sie, dass Sie die Daten­schutz­er­klä­rung gele­sen haben und sich der Spei­che­rung Ihrer Daten bewusst sind.

Haben Sie eine Frage?

Wen­den Sie sich ger­ne an uns. Wir freu­en uns sehr dar­auf, Sie ken­nen zu lernen.

Kon­takt aufnehmen

Aktuelle Themen, die bewegen.

Sie wol­len uns ken­nen­ler­nen? Erle­ben, wie wir ticken, wer wir sind? Dann laden wir Sie herz­lich ein, unse­re Webi­na­re zu besu­chen, die zwei Mal im Monat statt­fin­den. Sie dau­ern jeweils 30–60 Minu­ten und beinhal­ten einen span­nen­den Vor­trag zu einem aktu­el­len The­ma und anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on. Ter­mi­ne geben wir aus­schließ­lich über unse­ren News­let­ter bekannt. Schon des­halb lohnt sich das Abo! Aber nicht nur – im News­let­ter erhal­ten Sie erst­klas­si­ge Bei­trä­ge und Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen, zudem neu­es­te Studien.

Jetzt aktu­el­le Webin­ar­ter­mi­ne erfahren!

Was möchten Sie tun?

Jetzt anmelden!

Start der Ausbildung zum Teamgestalter Gruppe Nr. 12 & 13 und der Online-Ausbildung

Jetzt anmel­den für den Start Prä­senz am 11.11.2021 & 28.04.22 sowie Online am 14.12.20

Sichern Sie sich jetzt einen Platz für 2021 & 2022! Wer­den Sie Teamgestalter*in, schaf­fen Sie Ihre Basis für agi­les Coa­ching, Team- bzw. Orga­ni­sa­ti­ons­ge­stal­tung. Team­works­PLUS® Aus­bil­dungs­grup­pe Nr. 12 und 13 star­ten im Novem­ber 2021 und April 2022, die Online-Aus­bil­dung im Dezem­ber 2021. Wir sind Mona­te vor­her aus­ge­bucht, also sichern Sie sich Ihren Platz jetzt!

Jetzt infor­mie­ren

Exklusive Webinare

Nur für Newsletter-Abonnenten

Zwei Mal im Monat bie­ten Sven­ja und Thors­ten ein exklu­si­ves Webi­nar zu einem Trend-The­ma. Unser News­let­ter bringt Ihnen die Ter­mi­ne dafür ins Haus. Dazu bekom­men Sie hoch­wer­ti­ge Tipps und Studien.

Zum News­let­ter

Workshops kennenlernen

Workshops und Seminare mit dem gewissen Etwas

Wir öff­nen den Raum. Bei uns sind Sie immer einen klei­nen Schritt wei­ter. Viel­leicht kön­nen Sie nicht alles anwen­den, aber die Impul­se hal­len nach – und machen auch Sie zum Trendsetter.

Aktu­el­le Termine