TeamworksPLUS: Der zweite Durchlauf unserer Teamgestalter ist am Ziel!

Bericht aus unse­rer inte­grier­ten Teamentwicklungsausbildung

Wir sind am Ziel — und als Aus­bil­der regel­recht stolz auf unser Teil­­neh­­mer-Team! Zum zwei­ten Mal haben wir nun schon Team­ge­stal­ter, unse­re zer­ti­fi­zier­ten Tea­­men­t­­wick­­lungs-Pro­­­fis, nach Lüne­burg beglei­tet.  Neun Mona­te haben die­se eine stei­le Lern­kur­ve durch­lau­fen. Und wir Aus­bil­der eben­so. Was ist pas­siert? Unser Bericht für Neugierige.

IMG_3599

Wir dan­ken auch!

Schon mit der ers­ten Grup­pe hat­ten wir viel Spaß. Im Unter­schied zu Grup­pe Eins sind wir die­ses Mal aber noch tie­fer gegan­gen, haben noch mehr gefor­dert und unse­re Her­an­ge­hens­wei­sen, Übun­gen und Tools wei­ter ver­bes­sert. So sind die Feed­backs, die schon im ers­ten Durch­lauf sehr gut waren, noch bes­ser gewor­den. Noch mehr als an der durch­schnitt­li­chen Note von 1,2 lässt sich das an der Ent­wick­lung unse­rer Grup­pe able­sen. Die­se ist zu einem star­ken Team gewor­den, das sich zwi­schen den Modu­len über Slack und Whats­app auch selbst orga­ni­siert hat. Unser Kern­ge­dan­ke, Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on zu för­dern und stär­ken, ist damit auch in der eige­nen Grup­pe auf­ge­gan­gen. Wir als Aus­bil­der haben gelernt: ruhig mal lau­fen­las­sen, die schaf­fen das allein!

Respekt schaffen — als Basis für jede gute Teamarbeit

Die Grup­pe selbst hat das zusam­men­ge­hal­ten, was auch im nor­ma­len Arbeits­le­ben der Kitt für gute Teams ist: RESPEKT, auch Respekt vor der Unter­schied­lich­keit. Zunächst scheint es unge­wöhn­lich, einen Abtei­lungs­lei­ter von Borus­sia Dort­mund mit der Geschäfts­füh­re­rin eines IT-Unter­­neh­­mens und einer pro­mo­vier­ten Lob­by­is­tin zusam­men­zu­brin­gen, die The­men Mode, IT, Fuß­ball, Elek­tro, Fahr­zeug­bau spiel­ten am Ende jedoch kei­ne Rol­le – eben­so wenig wie die ver­schie­de­nen Hier­ar­chie­ebe­nen. Das war schon bei unse­rer ers­ten Run­de so gewe­sen: eine bun­te Mischung, die zeigt, wie unglaub­lich wert­voll Diver­si­tät auf allen Ebe­nen ist, wenn eben eines da ist… Respekt.

bvb2

Teil einer Skiz­ze von Dani­el… Mode­ra­­ti­ons- und Visua­li­sie­rungs­tech­ni­ken spie­len immer auch eine Rolle.

Jeder Teil­neh­mer hat für sich einen enor­men Sprung nach vorn gemacht. Denn wir sind über­zeugt: Wer mit Teams arbei­tet, muss inner­lich kon­gru­ent und klar sein – nur dann kann er oder sie eine Grup­pe wirk­lich vor­an­brin­gen. Er braucht eine Hal­tung, ein Mind­set, dass sich am ehes­ten mit dem Wort „selbst­ak­tua­li­sie­rend“ beschrei­ben lässt. Die­ser Begriff kommt aus der huma­nis­ti­schen Psy­cho­lo­gie nach Carl Rogers und Abra­ham Maslow.

Das Mindset ist entscheidend, und daran arbeiten wir auch

Und in die­sem Durch­lauf haben wir noch mehr dar­auf geach­tet, den Bogen von sys­te­mi­schen zu huma­nis­ti­schen Absät­zen zu schla­gen. Das Feed­back ist so durch die Bank: Anspruchs­voll, fun­diert, aber den­noch unheim­lich pra­xis­nah. Das bedeu­tet, man muss auch in sich selbst schau­en und nicht nur auf die ande­ren. Auch unse­re Tools haben wir wei­ter opti­miert und die Scrip­te und Unter­la­gen so ver­bes­sert, dass die Teil­neh­mer auch ganz viel für ihre eige­nen Maß­nah­men nut­zen kön­nen bzw.  in ihr Unter­neh­men tra­gen können.

Trotz­dem: Es war nicht immer leicht. Wenn Men­schen sich ver­än­dern, durch­lau­fen sie auch mal das eine oder ande­re Tief: Schaf­fe ich das? Kann ich das? Unse­re Tea­­men­t­­wick­­lungs-Aus­­­bil­­dung for­dert viel. Aber wer sich dar­auf ein­lässt, gewinnt nicht nur einen Hand­werks­kof­fer, son­dern auch enorm an Selbst­ver­trau­en. Wie Sven­ja ger­ne sagt: “Metho­den und Tools sind wich­tig, um mög­lichst zu ler­nen, irgend­wann davon frei zu werden.”

IMG_3580

Ein Teil unse­rer Aus­bil­dungs­grup­pe mit ihren Zertifikaten.

Als drit­ten Punkt und Lear­ning aus Run­de Eins haben wir noch mehr geför­dert, dass Teil­neh­mer von Anfang an, agi­le Mode­ra­ti­ons­tech­ni­ken ein­set­zen und ler­nen. Die­se sind kei­ne expli­zi­ten Lehr­in­hal­te, son­dern kom­men on top dazu. Ob Fish Bowl oder kol­le­gia­le Bera­tung: Sol­che For­ma­te kom­men oben­drauf dazu. Teil­neh­mer ler­nen vom Kick-Off bis zur Retro­spek­ti­ve die unter­schied­lichs­ten Maß­nah­men durch­zu­füh­ren. Sie bekom­men mit dem Höhe­punkt in Modul 4 sogar das Hand­werks­zeug, um einen Kul­tur­wan­del zu begleiten.

Von neun Teil­neh­mern haben acht an der frei­wil­li­gen Prü­fung bei Prof. Dr. Rein­hard Schul­te teil­ge­nom­men, sie­ben haben bestan­den, eine wird die Prü­fung wie­der­ho­len. Ja, das zeigt auch, dass unse­re Prü­fung bei allem Spaß auch Anspruch hat. Beson­de­res Augen­merk von Prof. Schul­te liegt auf dem Pra­xis­trans­fer — was hat sich ver­än­dert, wie wirkt sich die Anwen­dung des “neu­en” Wis­sens kon­kret in der Arbeit mit den Teams aus?

Sie haben Lust bekom­men, auch mit­zu­ma­chen? Wir star­ten am 16.3. mit unse­rer drit­ten Run­de. Zwei Plät­ze sind noch frei. Sei­en Sie dabei, ler­nen Sie dazu! Wir freu­en uns. Als klei­ner Vor­ge­schmack hier unse­re The­men­über­sicht und ein Video der Abschluss­prü­fung. Nächs­te Webin­ar­ter­mi­ne hier.

Sie möch­ten wis­sen, wel­che Inhal­te wir leh­ren? Hier eine tabel­la­ri­sche Übersicht.

Sie möch­ten wis­sen, was ande­re zu uns sagen? Hier eini­ge Zita­te von Teil­neh­mern aus den Grup­pen 1 und 2.

 

Artikel Teilen:

Leave A Comment

Magazin-Kategorien

Seminare, Trainings & Workshops

Hier fin­den Sie aktuelle  TERMINE

Neue Artikel

  • 25. Juli 2021

    Wie Nonkonformismus zum Überleben von Organisationen beitragen kann

    MEHR

  • 15. Juli 2021

    Warum die Rückkehr ins Büro neue Teamdynamiken zutage bringt

    MEHR

  • 30. Juni 2021

    Biontech/Pfizer: 7 Lektionen über die wahre Agilität

    MEHR

Teamworks bewegt — Newsletter abonnieren

Mit dem Absen­den die­ses For­mu­la­res bestä­ti­gen Sie, dass Sie die Daten­schutz­er­klä­rung gele­sen haben und sich der Spei­che­rung Ihrer Daten bewusst sind.

Haben Sie eine Frage?

Wen­den Sie sich ger­ne an uns. Wir freu­en uns sehr dar­auf, Sie ken­nen zu lernen.

Kon­takt aufnehmen

Aktuelle Themen, die bewegen.

Sie wol­len uns ken­nen­ler­nen? Erle­ben, wie wir ticken, wer wir sind? Dann laden wir Sie herz­lich ein, unse­re Webi­na­re zu besu­chen, die zwei Mal im Monat statt­fin­den. Sie dau­ern jeweils 30–60 Minu­ten und beinhal­ten einen span­nen­den Vor­trag zu einem aktu­el­len The­ma und anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on. Ter­mi­ne geben wir aus­schließ­lich über unse­ren News­let­ter bekannt. Schon des­halb lohnt sich das Abo! Aber nicht nur – im News­let­ter erhal­ten Sie erst­klas­si­ge Bei­trä­ge und Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen, zudem neu­es­te Studien.

Jetzt aktu­el­le Webin­ar­ter­mi­ne erfahren!

Was möchten Sie tun?

Jetzt anmelden!

Start der Ausbildung zum Teamgestalter Gruppe Nr. 12 & 13 und der Online-Ausbildung

Jetzt anmel­den für den Start Prä­senz am 11.11.2021 & 28.04.22 sowie Online am 14.12.20

Sichern Sie sich jetzt einen Platz für 2021 & 2022! Wer­den Sie Teamgestalter*in, schaf­fen Sie Ihre Basis für agi­les Coa­ching, Team- bzw. Orga­ni­sa­ti­ons­ge­stal­tung. Team­works­PLUS® Aus­bil­dungs­grup­pe Nr. 12 und 13 star­ten im Novem­ber 2021 und April 2022, die Online-Aus­bil­dung im Dezem­ber 2021. Wir sind Mona­te vor­her aus­ge­bucht, also sichern Sie sich Ihren Platz jetzt!

Jetzt infor­mie­ren

Exklusive Webinare

Nur für Newsletter-Abonnenten

Zwei Mal im Monat bie­ten Sven­ja und Thors­ten ein exklu­si­ves Webi­nar zu einem Trend-The­ma. Unser News­let­ter bringt Ihnen die Ter­mi­ne dafür ins Haus. Dazu bekom­men Sie hoch­wer­ti­ge Tipps und Studien.

Zum News­let­ter

Workshops kennenlernen

Workshops und Seminare mit dem gewissen Etwas

Wir öff­nen den Raum. Bei uns sind Sie immer einen klei­nen Schritt wei­ter. Viel­leicht kön­nen Sie nicht alles anwen­den, aber die Impul­se hal­len nach – und machen auch Sie zum Trendsetter.

Aktu­el­le Termine