Die 4. Dimension erleben: Erfahrungsbericht Live-Seminare dank Covid-Schnelltests

Online geht vie­les, aber nicht alles. Des­halb haben wir uns ent­schlos­sen,  jene Kur­se wei­ter Live durch­zu­füh­ren, in denen die Teil­neh­me­rin­nen sich auch ein­an­der öff­nen und üben wol­len. Semi­na­re, in denen Raum ent­steht. Unser Modul 3 der Aus­bil­dungs­grup­pe 10. Modul 2 hat­ten wir auf Wunsch der Grup­pe Online durch­ge­führt, doch wir spür­ten den rosa Ele­fan­ten im Raum…

Blick aus unse­rem “Fracht­raum” am Neu­en Wall im März 2021

Jetzt durf­te die­ser rosa Ele­fant sicht­bar wer­den. Und das hat­te posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen für uns alle. Mit dem Ergeb­nis, dass auch die­je­ni­gen ange­kom­men sind, die Online noch ein wenig gefrem­delt hat­ten. Es wur­den Din­ge besprech­bar wur­den, die neben dem JETZT im vir­tu­el­len Raum eben auch ein HIER in der phy­si­schen Nähe brauchen.

Denn wäh­rend Online uns ein gemein­sa­mes Jetzt ermög­licht, bleibt unser Hier stets ein eige­nes, indi­vi­du­el­les. Wir blei­ben in unse­ren Kacheln und Kon­tex­ten. Und das begrenzt eben doch.

Teams und Teamentwicklung von Svenja Hofert und Thorsten VisbalHier zeigt sich im Übri­gen unse­re 4. Dimen­si­on der Grup­pen­dy­na­mik, nach der wir lan­ge gesucht haben (sie­he Bei­trag) und die wir auch in unse­rem Buch „Teams und Tea­ment­wick­lung“ noch nicht so expli­zit benen­nen konn­ten (Buch­in­fo).

Damit Live-Ver­­an­stal­­tun­­­gen mög­lich sind haben wir uns Selbst-Schnel­l­­tes­­tes besorgt. Am ers­ten Tag haben wir den Test ver­pflich­tend gemacht, am 2. und 3. Tag frei­wil­lig. Selbst­ver­ständ­lich hiel­ten wir wei­ter die Hygie­ne­vor­schrif­ten und den Abstand ein. Übun­gen haben wir dar­auf zugeschnitten.

Die 4 Dimensionen der Gruppendynamik

Für die inter­es­sier­ten Tea­ment­wick­le­rin­nen unter unse­ren Lesern stel­len wir hier gern noch ein­mal die 4 Dimen­sio­nen der Grup­pen­dy­na­mik vor. Es ist ein Modell mit denen sich Grup­pen und auch Teams beschrei­ben las­sen. Hier über­tra­gen wir es auf unse­re Ausbildungsgruppen.

Die­ses Modell stammt ursprüng­lich von Andre­as Amann, der als grup­pen­dy­na­mi­schen Raum beschrieb. Wir haben es ein wenig ange­passt: Die 4. Dimen­si­on ist sonst nicht inte­griert. Auch sind wir der Mei­nung, dass Füh­ren und Fol­gen eben auch Oben und Unten beinhal­ten kann, wie es im Ursprungs­mo­dell ist. Oben und Unten bie­tet aber ein ande­res Narrativ.

In und out

Wer gehört zur Grup­pe, wer nicht? Die Gren­zen sind nicht immer klar. In einem Team etwa sind sie ein­deu­ti­ger gezo­gen als in einer offe­nen Refle­xi­ons­grup­pe. Über „in und out“ ent­steht auch durch Zu- und Abgän­ge eine ste­ti­ge Dyna­mik. So wird sich die Grup­pe neu for­men, wenn einer sie verlässt.

Nähe und Distanz

Wie ste­hen die ein­zel­nen Grup­pen­mit­glie­der zuein­an­der? Auch das lässt sich beschrei­ben und natür­lich visua­li­sie­ren, etwa mit Auf­stel­lun­gen. Auch die Bezie­hun­gen unter­ein­an­der sind beschreib­bar. Die Nähe wird grö­ßer, wenn eine Teil­grup­pe Peer­coa­chings hatte.

Führen und Folgen

Es gibt Men­schen, die zeit­wei­se oder dau­er­haft den Ton ange­ben und die Rich­tung bestim­men. Dies kann durch eine Posi­ti­on bestä­tigt sein oder auch nicht, also ein Unten und Oben. Füh­rung in rei­fen Grup­pen kann aber auch wech­seln. Zur Beschrei­bung die­ser Posi­tio­nen eig­net sich auch das Modell der Rang­dy­na­mik nach Raoul Schindler.

 

Artikel Teilen:

Leave A Comment

Magazin-Kategorien

Seminare, Trainings & Workshops

Hier fin­den Sie aktuelle  TERMINE

Neue Artikel

  • 1. Novem­ber 2021

    7 Trends in der Teamentwicklung

    MEHR

  • 1. Okto­ber 2021

    Home Office killte Kreativität im Lockdown

    MEHR

  • 1. Okto­ber 2021

    Psychologie und Agilität: Warum das gut zusammenpasst

    MEHR

Teamworks bewegt — Newsletter abonnieren

Mit dem Absen­den die­ses For­mu­la­res bestä­ti­gen Sie, dass Sie die Daten­schutz­er­klä­rung gele­sen haben und sich der Spei­che­rung Ihrer Daten bewusst sind.

Haben Sie eine Frage?

Wen­den Sie sich ger­ne an uns. Wir freu­en uns sehr dar­auf, Sie ken­nen zu lernen.

Kon­takt aufnehmen

Aktuelle Themen, die bewegen.

Sie wol­len uns ken­nen­ler­nen? Erle­ben, wie wir ticken, wer wir sind? Dann laden wir Sie herz­lich ein, unse­re Webi­na­re zu besu­chen, die zwei Mal im Monat statt­fin­den. Sie dau­ern jeweils 30–60 Minu­ten und beinhal­ten einen span­nen­den Vor­trag zu einem aktu­el­len The­ma und anschlie­ßen­de Dis­kus­si­on. Ter­mi­ne geben wir aus­schließ­lich über unse­ren News­let­ter bekannt. Schon des­halb lohnt sich das Abo! Aber nicht nur – im News­let­ter erhal­ten Sie erst­klas­si­ge Bei­trä­ge und Erst­ver­öf­fent­li­chun­gen, zudem neu­es­te Studien.

Jetzt aktu­el­le Webin­ar­ter­mi­ne erfahren!

Was möchten Sie tun?

Jetzt anmelden!

Start der Ausbildung zum Teamgestalter Gruppe Nr. 12 & 13 und der Online-Ausbildung

Jetzt anmel­den für den Start Prä­senz am 11.11.2021 & 28.04.22 sowie Online am 14.12.20

Sichern Sie sich jetzt einen Platz für 2021 & 2022! Wer­den Sie Teamgestalter*in, schaf­fen Sie Ihre Basis für agi­les Coa­ching, Team- bzw. Orga­ni­sa­ti­ons­ge­stal­tung. Team­works­PLUS® Aus­bil­dungs­grup­pe Nr. 12 und 13 star­ten im Novem­ber 2021 und April 2022, die Online-Aus­bil­dung im Dezem­ber 2021. Wir sind Mona­te vor­her aus­ge­bucht, also sichern Sie sich Ihren Platz jetzt!

Jetzt infor­mie­ren

Exklusive Webinare

Nur für Newsletter-Abonnenten

Zwei Mal im Monat bie­ten Sven­ja und Thors­ten ein exklu­si­ves Webi­nar zu einem Trend-The­ma. Unser News­let­ter bringt Ihnen die Ter­mi­ne dafür ins Haus. Dazu bekom­men Sie hoch­wer­ti­ge Tipps und Studien.

Zum News­let­ter

Workshops kennenlernen

Workshops und Seminare mit dem gewissen Etwas

Wir öff­nen den Raum. Bei uns sind Sie immer einen klei­nen Schritt wei­ter. Viel­leicht kön­nen Sie nicht alles anwen­den, aber die Impul­se hal­len nach – und machen auch Sie zum Trendsetter.

Aktu­el­le Termine